Offener Wettbewerb 2015 | Auftraggeber: Bau- und Umweltschutzdirektion Basel-Landschaft

Die nähere Umgebung rund um das Werkhofareal von Sissach ist geprägt durch das grobkörnige Industrieareal. Die neue Bebauung bestehend aus einem schmalen, langen Riegel, soll sich mit dem orthogonalen Geflecht aus versetzen Riegelbauten verbinden. Das schmale Gebäude greift tief in die Verengung der Parzelle im Westen, wobei das Werkhofareal in drei Werkhof-Zonen mit unterschiedlichen Nutzungsbereichen aufgeteilt wird. Es entsteht im Westen eine Zone für das offene Lager, im Norden eine Zone Werkstätten & Entsorgung, und im Süden eine grosszügige Werkhof- & Rangierzone.

Offener Wettbewerb 2015 | Auftraggeber: Bau- und Umweltschutzdirektion Basel-Landschaft

Die nähere Umgebung rund um das Werkhofareal von Sissach ist geprägt durch das grobkörnige Industrieareal. Die neue Bebauung bestehend aus einem schmalen, langen Riegel, soll sich mit dem orthogonalen Geflecht aus versetzen Riegelbauten verbinden. Das schmale Gebäude greift tief in die Verengung der Parzelle im Westen, wobei das Werkhofareal in drei Werkhof-Zonen mit unterschiedlichen Nutzungsbereichen aufgeteilt wird. Es entsteht im Westen eine Zone für das offene Lager, im Norden eine Zone Werkstätten & Entsorgung, und im Süden eine grosszügige Werkhof- & Rangierzone.

Neubau Werkhof Kreis 3

Sissach